PFARRGEMEINDEN

Günching und Lengenfeld

logo pfarreien 1

Mesner Max Sossau verabschiedet

Mesnerverabschiedung internet 2Langjähriger Mesner Max Sossau beendet seinen Dienst in der Günchinger Marienkirche

Ehrung durch Bischof Gregor Maria Hanke

Am 1. November 2006 hat Herr Max Sossau den Mesnerdienst vom früheren Mesner Herrn Martin Lang übernommen. Aufgrund seines Alters hat er jetzt den ehrenvollen Dienst beendet. Im Rahmen eines Sonntagsgottesdienstes wurde er durch Pfarrer Jan Lamparski und von Pfarrgemeinderatsvorsitzenden Anton Lang sowie von Kirchenpfleger Johann Gruber verabschiedet und erfuhr eine würdevolle Ehrung.

"Der Dienst des Mesners gehört zu den ältesten und bekanntesten Diensten in der Kirche", begann Pfarrer Jan Lamparski seine Laudatio für Max Sossau.

Im Rahmen seiner Dienste hilft der Mesner mit bei der Feier der heiligen Eucharistie, bei Andachten, bei der Spendung von Sakramenten und sorgt für die liturgischen Geräte und Gewänder die beim Gottesdienst benötig  werden.

Diese verantwortungsvolle Aufgabe setzt nicht nur eine notwendige Sachkenntnis voraus sondern verlangt auch einen persönlichen Glauben und Opferbereitschaft.

Von diesen Voraussetzungen getragen, hat Max Sossau stets seinen Dienst erfüllt.

Schon als Ministrant und späteres Mitglied in der KLJB sowie eine jahrelange Mitarbeit in der Kirchenverwaltung zeichnen seine enge Bindung zur Kirche aus.Mesnerverabschiedung internet 3jpg

Auf dem Bild v. l. n. r.:

Kirchenpfleger
Johann Gruber 
Mesner
Max Sossau
Pfarrer
Jan Lamparski
PGR-Vorsitzender
Anton Lang

Mesnerverabschiedung urkunde internet 4jpg

In seinen Dankesworten für die 15 Jahre Mesnertätigkeit würdigte Pfarrer Jan Lamparski den zuverlässigen und gewissenhaften Dienst, der von Max Sossau immer mit Freude und äußerster Hingabe vollbracht wurde. So bereitete er nicht nur den Kirchenraum für die Gottesdienste vor, sondern betete auch viele Andachten mit den Gläubigen.

Im Auftrag unseres Diözesanbischofs wurde der scheidende Mesner durch Pfarrer Lamparski für eine 15jährige Tätigkeit im Rahmen eines Pfarrgottesdienstes mit einer Ehrenurkunde ausgezeichnet. Außerdem erhielt er ein Bild seiner Heimatkirche - auf Leinen - der Pfarrkirche Günching. Es zeigt die Günchinger Kirche Mariä Verkündigung von der Seite, von der Max Sossau das Gotteshaus regelmäßig betreten hat.

Auch die Ministranten ließen es sich nicht nehmen ihren langjährigen Mesner zu verabschieden. Als Erinnerung überreichten sie im ebenfalls ein kleines Geschenk.

Mesnerverabschiedung internet 4jpg

Adresse

Katholisches Pfarramt Günching, Krondorfer Str. 5, 92355 Günching
Tel.: 09184 937, Fax: +49 9184 809319, E-Mail: info@pfarrei-guenching.de

Impressum

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.