PFARRGEMEINDEN

Günching und Lengenfeld

logo pfarreien 1

Die Orgel in der Pfarrkirche Mariä Verkündigung

b orgel 1Sie ist in die Jahre gekommen
Mittlerweile ist auch unsere Orgel (sie wurde im Jahre 1910 von Ludwig Edenhofer /Deggendorf errichtet) in die Jahre gekommen. So hat man in den vergangenen Jahren mittels regelmäßiger Reparaturen alles versucht, um die Spielbarkeit zu erhalten. Leider häufen sich in jüngster Zeit die Reparaturen. Auch steht der finanzielle Aufwand in keinem postiven Verhältnis zum Erfolg, so dass sich dieser Aufwand nicht mehr lohnt. Nach einer qualitativen Bewertung in den kirchlichen Gremien der Pfarrei hat man sich deshalb zu einer Generalsanierung in Höhe von annähernd 40.000 Euro entschlossen.

Renovierung der Kirchenorgel - Spendenaufruf
Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger unserer Pfarrgemeinde,
die Pfarrkirche Mariä Verkündigung ist der geistige und kulturelle Mittelpunkt unserer Pfarrgemeinde und unseres Ortes. Als 'Asam-Kiche' hat sie neben ihrer Aufgabe als Gotteshaus auch künstlerisch einen sehr hohen Stellenwert und ist deshalb weit über die Grenzen unseres Ortes hinaus bekannt. Ja, die Günchinger Kirche ist durch die wertvollen Fresken und das Hochaltarbild von Cosmas Daminan Asam ein echtes Kunstwerk auf der Oberpfälzer Flächenalb.
Um den Erhalt dieses künstlerisch sehr wertvollen Gotteshauses aus dem Jahre 1720 zu erhalten, war man von jeher stets bemüht und besorgt. Dies geschah in erster Line durch die regelmäßig durchgeführten Renovierungsmaßnahmen.
So wurden im Jahre 2011 neue Glocken angeschafft. Im gleichen Atemzug erneuerte man zugleich auch den gesamten  Außenputz und die Turmuhr. Im Jahre 2015 erfolgte dann noch die Renovierung der Sakristei.
Dies alles wurde nur durch die finanzielle Unterstützung des Bistums und der Bürger von Günching sowie vieler freiwillig geleisteter Arbeitsstunden möglich.
Dazu an dieser Stelle ein herzliches Vergelt's Gott an alle Spender und Unterstützer!
Mittlerweile ist auch unsere Orgel (sie wurde im Jahre 1910 von Ludwig Edenhofer /Deggendorf errichtet) in die Jahre gekommen. Da in den vergangenen Jahren regelmäßige Reparaturen durchgeführt werden mussten, die sich besonders in jüngster Zeit häuften und finanziell sehr aufwendig waren, hat man sich von Seiten der Pfarrgemeinde an das Amt für Kirchenmusik unseres Bistums gewandt. Bei einer ausführlichen Begutachtung durch Herrn Martin Bernreuther wurde festgestellt, dass weitere Reparaturmaßnahmen aufgrund des Alters der Orgel unrentabel sind und in keinem Verhältnis zum Erfolg stünden.
Nach einer qualitativen Bewertung dieser Ergebnisse entschloss man sich in den kirchlichen Gremien für eine umfassende Restaurierung unserer Orgel. Dabei wird die Orgel komplett abgebaut und in einer Orgelbauerfachwerkstatt generalüberholt. Neben einer gründlichen Reinigung und Reparatur der Orgelpfeifen beinhaltet diese Maßnahme auch einen Austausch aller pneumatischen Bauteile wie Taschenventile und Membranen sowie die komplette Überarbeitung des Spieltisches. Außerdem bedarf auch die gesamte Orgelelektrik (alte Leitungen, Steckdosen, Motorschutzschalter, FI-Fehler-Stromschalter, etc. …) einer Überprüfung bzw. Erneuerung. Diese gesamte Maßnahme erfordert etwa über 500 Arbeitsstunden in ca. 8 Wochen und eine Investition von ca. 35.000 bis 40.000 Euro.
Erfreulicher Weise wird die Maßnahme vom Bistum finanziell unterstützt.
Dennoch muss ein großer Teil der finanziellen Aufwendungen - trotz angespannter Kassenlage unseres Pfarreikontos - von der Pfarrei selbst getragen werden. Dies bedarf deshalb von allen Pfarreimitgliedern wiederum einer besonderen Kraftanstrengung.
Damit unsere Orgel auch in Zukunft zur Ehre Gottes und zur Freude aller Gottesdienstbesucher sowie zur melodischen Unterstützung aller Sängerinnen und Sänger und unseres Kirchenchors erklingen kann, bitten wir Sie diese für uns alle wichtige Maßnahme großzügig mit einer Spende  finanziell zu unterstützen.
Für Ihre bereitwillige Spendenbereitschaft bedanken wir uns mit einem herzlichen Vergelt's bereits im Voraus.

gez.

 Pater J. Lamparski, Pfarrer M. Gruber, Kirchenpfleger  A. Lang, PGR-Vorsitzender 

Diesbezüglich weisen wir ausdrücklich darauf hin, dass alle Geldspenden über den Lohn- bzw. Einkommenssteuerjahresausgleich von der Steuer absetzbar sind. Sie erhalten deshalb über alle Spendenbeiträge eine gültige Spendenbescheinigung.

Zur Finanzierung der Orgel haben wir ein Spendenkonto eingerichtet:

Raiffeisenbank Neumarkt:
Bankleitzahl: 760 695 53
Kontonummer: 415260

Adresse

Katholisches Pfarramt Günching, Krondorfer Str. 5, 92355 Günching
Tel.: 09184 937, Fax: +49 9184, E-Mail: info@pfarrei-guenching.de

Impressum

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.